Queridoo KidGoo 2 Fahrradanhänger im Test

Preis nicht verfügbar

zu Amazon ⇒


Typ Kinderanhänger
Marke Qeridoo
Testnote GUT (1,5)

Testbericht Qeridoo® KidGoo 2


 Überblick zum Qeridoo® KidGoo 2

20160802_115125

                                                                                                       Der Qeridoo KidGoo2 bietet viel Platz

Schon auf den ersten Blick wird deutlich, worin sich der Qeridoo® KidGoo 2 von seinem kleinem Bruder, dem KidGoo1 unterscheidet. Mit 12 cm mehr Breite, also einer Gesamtbreite von 85 cm bietet das Modell Platz für zwei Kinder nebeneinander. Ohne dabei an Qualität oder Sicherheit einzubüßen ist er damit die optimale Lösung für Eltern von Zwillingen, nah beieinander liegenden Geschwistern oder einfach für den Ausflug mit mehreren Kleinkindern. Durch den leichten Aluminium-Rahmen und den tiefen Schwerpunkt erschwert es das Ziehen des Wagens nicht erheblich. Ähnlich wie beim KidGoo1 schafft die schnittige Dynamik eine tolle Kombination aus Komfort und Sportlichkeit. Unser Praxistest überzeugte alle Beteiligten von dem KidGoo2, sowohl als Anhänger, als auch als Buggy. Die Funktion, den Anhänger als Lastenträger zu verwenden haben wir jedoch nur kurz getestet. Dazu muss der hintere Teil des Wagens abgenommen werden und man kann mit Leichtigkeit verschiedenste Elemente einfach mit dem Fahrrad transportieren. Der gewohnt hohe Standard von Qeridoo in Sachen Fahrradanhängern wird auch bei diesem Modell wieder bestätigt. Die Qualität des Fahrwerks, inklusive Scheibenbremse, Blatt-Federung und kugelgelagerten Felgen sorgt für ein angenehmes, spaßmachendes Fahrgefühl. Gehen Sie mit Ihren Kleinen auf tolle Ausflüge ohne Stress oder Komfortverlust.

Lieferumfang vom Qeridoo® KidGoo 2

20160802_113028

                                                                                                    Der Lieferumfang ist absolut zufriedenstellend und lässt nichts missen

Der Lieferumfang von Qeridoo ist im Vergleich zu anderen Herstellern meist sehr großzügig. Durch den Reifenschutz, den optional anzubringenden Stauraum am Rücken des Wagens und die Trittbretter setzt sich die Firma ab. Beim KidGoo2 sind entsprechend zwei Sitze und zwei Kopfstützen in der Bestellung mit inbegriffen. Selbstverständlich ist auch ein Buggyrad dabei.

Inbetriebnahme des Qeridoo® KidGoo 2

Qeridoo entwirft seine Fahrradanhänger nach dem Legoprinzip. So können Teile bei einem defekt einfach ausgetauscht werden, ohne eine Reparatur in Anspruch nehmen zu müssen oder gar ganze Wagen auszutauschen. Dies spiegelt sich auch in der Inbetriebnahme wieder.

20160802_114908

                                                                                                  Die Push-Button-Radbefestigung erleichtert den Aufbau enorm

Die separat gelieferten Räder müssen ohne jeglichen Aufwand einfach auf die Achse gesteckt werden. Hartplastik am Ende des jeweiligen Elements sorgt mit einem Zahnrad-Prinzip für 100 Prozent Sicherheit trotz einfacher Montage. Die Felge besteht zudem aus reinem Aluminium, ist rostfrei und extrem leicht.

20160802_115008

                                                                                                 Der Schiebegriff bietet mehr als die Möglichkeit mit dem Wagen spazieren zu gehen

Der Schiebegriff kann mit jeweils einer Schraube an jeder Seite befestigt werden. Wie auf dem Bild zu erkennen ist, ist die Schraube mit einem Ventil kombiniert, ähnlich wie an einem Fahrradsattel. Ist das Ventil gelockert, kann der komplette Schiebegriff über das Dach des Wagens gelegt werden und funktioniert dadurch als Überrollbügel. An dem großen grauen Knopf kann in der normalen Position die Höher des Griff verändert werden. So kann er jeder Körpergröße angepasst werden.

 

20160802_140531

                                                                                            Ein Sicherheitsgurt verbindet die Deichsel mit der Kupplung in dem Fahrrad

Die Fahrraddeichsel wird mit Hilfe einer Schraube an der Hinterradaufhängung des Fahrrads befestigt. Anschließend werden die einzelnen Gelenke zwischen Kupplung und Deichsel mit einem Sicherheitsgurt verbunden und die Schrauben mit einem Stift gesichert. Diese Verbindung lässt ein flexibles Gelenk zu, das absichert dass der Wagen stehen bleibt, auch wenn das Fahrrad umfallen sollte.

20160802_140534

                                                                                             Am Wagen wird die Deichsel ebenfalls mit Schraube und Sicherheitsgurt befestigt

Die Befestigung am Wagen funktioniert auf dieselbe Art und Weise. So muss die Deichsel einfach nur festgeschraubt werden und die Installation ist fertig. Schnell, unkompliziert und sicher.

 Praxistest & Fahrweise des Qeridoo® KidGoo 2

20160802_140525

                                                                                            Auf den ersten Blick wirkt der KidGoo2 behäbig am Heck des Fahrrads

In Relation zum Fahrrad sieht der Wagen schwerfällig und groß aus doch mit einer Höhe von „nur“ 93 cm und einer annehmbaren Breite von 85 cm wird das Modell wieder in das richtige Licht gerückt. 14 kg Gesamtgewicht sprechen zudem für ein toll konstruiertes Aluminium-Gestell, das Kompaktheit und Sportlichkeit ausdrückt. Durch die Reifen mit 20 Zoll ist ein Anfahren auch mit zwei Kindern keine große Aufgabe, egal wer den Wagen ziehen will.

20160802_114913

                                                                                                   Die dicke Bereifung erleichtert das Fahren

Die Luftbereifung ist einer der ausschlaggebenden Faktoren für ein angenehmes Fahrgefühl sowohl für Sie als Eltern, als auch für Ihre jungen Mitfahrer. Das innovative Profil lässt den Wagen auf jedem Untergrund gut haften und die dicke Bereifung federt die ersten kleinen Schläge gut ab.

Gegen härtere Unebenheiten des Untergrunds arbeitet dann die Blatt-Federung des Wagens. Auf den folgenden drei Bildern werden Sie die zwei einstellbaren Knotenpunkte der Federung erkennen können. Zur Erleichterung sind die Einstellungen auf der Federung selbst mit Bildern und den dazugehörigen Gewichtsangaben betitelt. Dadurch muss je nach Insassen das rote Rädchen gelockert werden und die Platte in die richtige Position gebracht werden.

20160802_140711

                                                                                                   Die erste Einstellung befindet sich hinter dem Sitz

Der Wagen hat vier verschiedene Einstellungen, von 0 – 9 kg bis hin zur Maximalbelastung von stattlichen 44 kg Maximalgewicht.

20160802_114910

                                                                                                   Die zweite Einstellung befindet sich unter dem Sitz

Hier von außen fotografiert ist die zweite verstellbare Achse erkennbar. Unserer Meinung nach ist die Option der verstellbaren Federung sehr gelungen. Erstens, weil sie überhaupt verstellbar ist, zweitens weil der Prozess sehr einfach und schnell geht. Damit reiht sich die Justierung in das gute Gesamtbild ein.

Insgesamt war die Fahrweise des KidGoo2 sehr angenehm. Die Breite des Wagens lässt am Anfang etwas Zweifel aufkommen damit gut manövrieren zu können, doch nach einer kurzen Eingewöhnungsphase hat man auch das im Griff. Schnell haben unsere Tester erkannt, dass die Kupplung ihren Zweck erfüllt hat und flexibel zwischen Fahrrad und Wagen vermittelt. Man muss keine Angst haben, dass die Deichsel das Fahrrad beeinflusst und womöglich durch den angehängten Wagen in Schwierigkeiten gerät. Das Bremsen ist nahezu unbeeinflusst, abgesehen davon dass man stärker bremsen muss. Der Bremsweg wird allerdings nicht groß verlängert. Durch den leichten Bau herrscht beim Bremsen kein großer Druck des Wagens auf das Fahrrad. Der tiefe Schwerpunkt lässt auch bei schnelleren Fahrten, beispielsweise bergab, keine gefährlichen Situationen zu. Bei jeder Kurve bleibt der Wagen gut auf der Straße. Durch die Luftbereifung ist auch leichter Schotter kein Problem.

Buggy

20160802_115121

                                                                                                   Das Buggyrad ist schwenkbar, kann aber auch festgestellt werden

Wie sein Geschwister-Modell, der KidGoo1, hat der KidGoo2 ein luftbereiftes, kleines Buggyrad im Lieferumfang mit inbegriffen. Auf normalen Belägen wie Asphalt, Schotter oder kurzem Rasen ist das Buggyrad absolut ausreichend. Sollten jedoch schwerere Untergründe wie höheres Gras, Kopfsteinpflaster oder grober Schotter begangen werden, so verkantet sich das Rad manchmal. Sollte dies zu störend sein, kann das Rad fixiert werden. Dadurch muss es zum Kurvenfahren zwar angehoben werden, das ist aber kein Problem aufgrund des leichten Gewichts. Auf dem Bild zusätzlich gut zu erkennen sind die montierbaren Trittbretter zum besseren Ein- und Aussteigen.

Verdeck

Wie auf dem Anfangsbild gut zu erkennen, hat auch der KidGoo2 verschiedene Verdecke. So kann einmal offen gefahren werden, mit Insektenschutz, Sonnenschutz oder gar Regenschutz.

20160802_115202                                                                                                         Die Reiß- und Klettverschlüsse sind sauber verarbeitet und gut vor Wetter geschützt

Die tolle Verarbeitung kann auf dem Bild erkannt werden. Der Reißverschluss selbst liegt nach dem Schließen unter dem Regenschutz und zusätzlich wird das Verdeck dann mit einem Klettverschluss fixiert.

20160802_114954

                                                                                                      Die Taschen bieten weiteren Stauplatz

Der Rücken des Wagens kann zusätzlich mit Taschen ausgestattet werden. Darunter leidet zwar die Luftzirkulation, die durch das Öffnen des hinteren Teils des Wagens gegeben ist, doch der zusätzliche Stauraum ist bei langen Fahrten extrem hilfreich.

Qualität & Sicherheit

20160802_115633

                                                                                                      Die Sitze büßen nicht an Sicherheit ein

Obwohl zwei nebeneinander liegende Sitze etwas ungewohnt aussehen, lässt sich direkt feststellen, dass die Gurte genau so sicher sind wie bei einem Einzelnen. Zwei 5-Punkt-Gurtsysteme sichern Ihre Kinder zu 100 Prozent. Eine Rückenlehne sorgt für eine gesunde Haltung und die Kopfstützen verhindern dass die Köpfe der Mitfahrer zusammenstoßen können. Damit ist auch im Inneren wieder an alles gedacht worden.

20160802_114814

                                                                                              Eine kleine Tasche lässt Spielzeug oder Ähnliches direkt bei Ihrem Kind verstauen

Der KidGoo2-Sitz besteht aus strapazierfähigen Polyester-Fasern, die einfach abwaschbar sind und zudem extrem reißfest sind. Zu guter Letzt bleibt zu sagen, dass auch von außen an Sicherheit gedacht wurde. Reflektierende Seitenteile und Lichtreflektoren („Katzenaugen“) am Heck des Anhängers lassen andere Verkehrsteilnehmer frühzeitig erkennen dass Kinder bei Ihrer Fahrt mit dabei sind. Ein Sicherheitswimpel lässt dies schon von weitem erkennen.

20160802_115937

                                                                             Der Stauraum hinter dem Sitz ist durch Aluminium-Stangen gesichert

Eine Art Knautschzone und zugleich Stauraum bietet die Rahmenkonstruktion hinter dem Sitz. Es kann viel verstaut werden, ohne die Sicherheit zu gefährden.

Fazit

Der Qeridoo® KidGoo 2 überzeugt durch kluge Konstruktion, Leichtigkeit und Funktionalität. Er gibt ein tolles Fahrgefühl für Sie und Ihre Kinder und hat diverse sinnvolle Sicherheitsvorkehrungen. Das Buggyrad ist etwas suboptimal gestaltet, allerdings ist das nur ein sehr, sehr kleiner Faktor, der Ihre subjektive Bewertung nicht beeinflussen sollte. Es bleibt ein sehr guter Eindruck, mit dem wir guten Gewissens den Wagen an alle Eltern empfehlen können. Ein Preis von rund 600€ lässt auch das Leistungs-Verhältnis in einem guten Licht stehen. Die Investition ist es Wert und wird Ihnen tolle Ausflüge mit der Familie bescheren oder erleichtert den Alltag mit Ihren Kleinen enorm!

Qeridoo® KidGoo 2 Fahrradanhänger Testergebnis

Der Qeridoo® KidGoo 2 ist ein rundum gelungener Fahrradanhänger mit vielen Einsatzmöglichkeiten und Erweiterungen. Mit dem reichhaltigen Zubehör kann sich der Käufer einen individuellen Anhänger zusammenstellen.

Wer sollte sich den Qeridoo® KidGoo 2 kaufen?

Dieses Modell richtet sich an sportlich aktive Eltern, die ab und an das Extreme suchen und sehr viel Wert auf Design, Technik, Verarbeitung und Materialien legen. Der Qeridoo® KidGoo 2 ist für regelmäßige Langzeitnutzung gedacht, ganz egal ob in der Stadt oder auf dem Land.

Testergebnis im Detail

Fahrverhalten      Note: 1,9
Komfort                Note: 1,5
Handhabung       Note: 1,7
Sicherheit             Note: 1,7
Verarbeitung       Note: 1,7
Gesamt                 Note: 1,7


 Qeridoo® KidGoo 2 Fahrradanhänger in Kürze

Modell Qeridoo® KidGoo 2
Sitzplätze für 1 Kind
Faltbar
Maße aufgebaut (L x B x H) 122 x 70 x 110 cm
Maße gefaltet (L x B x H) 109 x 61 x 27 cm
Eigengewicht 13,5 kg
Maximale Zuladung 34 kg
Radgröße 20 Zoll (50,8 cm)
Anhängerkupplung (Achse)
Anwendungsgebiete Stadtfahrt, Landfahrt, Schotterpisten, Waldfahrten, Stock &Stein
Sicherheit Variables Gurtsystem, Feststellbremse, Überrollschutz,
Reflektoren, Fahne / Wimpel, Scheibenbremse
Komfort Blattfederung, Verstellbarer Schiebegriff, Stauraum / Gepäcktaschen,
Innenraum Polsterung, UV Sonnenschutz, Windschutz,
Regenschutz, Einlässe zur Luftzirkulation, Kopfstützen,
Schlafmöglichkeit, Seitenstützen
  • 1 x Thule Chariot CX1 Fahrgastzelle
  • 2 x Lufträder
  • 1 x Aluminium-Deichsel
  • 1 x Anhängerkupplung
  • 1 x Feststellbremse
  • 1 x Schnellspanner
  • 1 x gepolsterter Schiebegriff
  • 1 x Sicherheitswimpel
  • 4 x Katzenaugen
  • 2 x weiße Reflektoren
  • 2 x rote Reflektoren
  • 1 x Betriebsanleitung